Liebe Mitarbeiter, Kunden und Freunde der Artur Stoll GmbH!

Nur noch wenige Tage, dann beginnt bereits das neue Jahr.

Ich wünsche Ihnen allen viele schöne Stunden und das Wichtigste: bleiben Sie gesund!

 

In der Gebäudereinigerbranche beginnen wir das neue Jahr  mit einem neuen Lohntarifvertrag.

Um Missverständnisse auszuräumen: auch wenn die Allgemeinverbindlichkeit erst ab voraussichtlich

März 2018 erwartet wird, werden die Mitarbeiter der Lohngruppe 1 im Unternehmen Stoll ab dem ersten

Tag den Lohn entsprechend dem neu vereinbarten Tarif bekommen – und zwar unabhängig von einer

Gewerkschaftsmitgliedschaft.

Mit diesem Tarifvertrag über 3 Jahre  ist es gelungen, genau 30 Jahre nach der Einheit Deutschlands

zum 1. Dezember 2020 eine 100%-Angleichung der Löhne Ost und West für die gewerblich Beschäftigten

in der Gebäudereinigung zu erreichen.

Die Löhne liegen auch in den kommenden Jahren deutlich über dem aktuellen gesetzlichen Mindestlohn.

Damit werden die gestiegenen Anforderungen an die  Reinigungskräfte in den Objekten gewürdigt.

 

Ich freue mich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit in 2018,

Ihr

Peter Stoll

 

Nach 46 Jahren zurück nach Griechenland

Nach mehr als 23 Jahren haben wir zum 30. November 2017 unsere Mitarbeiterin Frau Georgia Mantzelou in den verdienten Ruhestand verabschiedet. Frau Mantzelou kam mit 16 Jahren nach Deutschland. Kurz zuvor hatte sie geheiratet und ihr Ehemann lebte und arbeitete bereits in Deutschland.  Nachdem sie mehrere Jahre in einer Siebdruckerei gearbeitet hatte, kam sie 1994 zu Firma Stoll. Frau Mantzelou war eine geschätzte Mitarbeiterin, die im Laufe der Jahre in mehreren Objekten eingesetzt war. Nun geht es zurück in die „alte Heimat“, wo die Töchter leben. Auf das Enkelkind freut sich Frau Mantzelou besonders und darüber, ihre Tochter bei der Betreuung unterstützen zu können –  eine Aufgabe, die sie gern übernimmt.

Auch wenn wir Frau Mantzelou gern noch weiterhin bei uns gehabt hätten, wünschen wir ihr für den Ruhestand alles Gute, Gesundheit und viel Freude mit der Familie!

Unser Bild zeigt Frau Mantzelou mit dem Geschäftsführer Peter Stoll und dem Bereichsleiter Jörg Schumann.

Geschrieben am: 4. Dezember 2017

Verstärkung im Bereich Pflege

Am 8. und 9. Juni hat Frau Petra Dobrileit erfolgreich an der Schulung „Betrieblicher Pflegelotse“ teilgenommen und steht für Fragen zum Thema Pflege für unsere Mitarbeiter zur Verfügung.

Ausbildung 2017

Am Standort der Hauptverwaltung werden zur Zeit 3 Kaufleute für Büromanagement ausgebildet,  im Gebäudereiniger-Handwerk wurde bisher ein neuer Ausbildungsvertrag geschlossen, für die handwerkliche Ausbildung sind aber noch Plätze frei.
Auch in den Niederlassungen Berlin-Hennigsdorf, Merseburg und Dorsten wird ausgebildet, dort sind sowohl  Ausbildungsplätze für Kaufleute für Büromanagement wie auch im Gebäudereinigerhandwerk zu vergeben.
Bewerbungen können gern auch per mail (mit Lebenslauf und Abgangszeugnis) an job@stoll-gebaeudeservice.de gerichtet werden.
Wir gratulieren  zur bestandenen Prüfung:

Katharina Balten (Kauffrau für Büromanagement)

Kristian Meyer (Gebäudereiniger)

Cufo Krasniqi (Gebäudereiniger)

Herzlichen Glückwunsch!

Berufsparcours für Steinhagen, Halle und Werther

Am 4. April 2017 fand erneut der Berufsparcours in den Räumen des Berufskollegs Halle statt.

Die Artur Stoll GmbH nahm wie in jedem Jahr teil. Bahadir Küpcüoglu, kaufmännischer Auszubildender im 2. Ausbildungsjahr (unser Bild)

bereitete den Berufsparcours vor und informierte die Schüler/innen über die Ausbildungsmöglichkeiten bei der Stoll GmbH.

40 Jahre bei Stoll – Helga Hennig feiert ein seltenes Jubiläum

Auf eine 40-jährige ununterbrochene Berufstätigkeit bei Stoll Gebäude-Service konnte Helga Hennig am 1. März 2017 zurückblicken:
Am 1. März 1977 trat die damals 21-Jährige als Reinigungskraft in das Unternehmen ein und ist seither bei der Artur Stoll GmbH in Dorsten tätig.

„Die Arbeit muss einfach Spaß machen“, sagt die Dorstenerin und erklärt damit ihre langjährige Treue zu ihrem Arbeitgeber. Helga Hennig ist verheiratet, hat zwei Kinder und Enkelkinder. Auch nach ihrem Renteneintritt möchte Hennig weiter für den Gebäude-Dienstleister arbeiten, der in der Niederlassung Dorsten rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

Objektleiterin Cornelia Vollmer überbrachte die Glückwünsche der Geschäftsführung und überreichte der Jubilarin einen Präsentkorb und einen Blumenstrauß.

Besuch aus Dortmund

Am 4. März 2017 besuchten 7 Mitarbeiterinnen aus Dortmund die Zentrale in Steinhagen, wo sie an einer Arbeitssicherheitsschulung teilnahmen.  Bei einer kleinen Führung über das Betriebsgelände besichtigten sie auch die Materiallager und die Wäscherei.

Herr Peter Stoll und die Personalleiterin Frau Pape standen für alle Fragen der Mitarbeiterinnen zur Verfügung.

Auszeichnung als familienfreundliches Unternehmen

Gütersloh. Am 12.12.2016 erhielt die Firma Stoll im Rahmen des Wettbewerbs „Familie gewinnt“ die Auszeichnung „Familienfreundlicher Betrieb“ des Kreises Gütersloh. Nach Vorstellung der teilnehmenden Unternehmen wurden die Preisträger geehrt und die Veranstaltung endete mit einer kleinen Feierstunde (Bild: krinke-fotografie). Das Zertifikat steht zum Herunterladen auf unserer Downloadseite für Sie bereit.

Abschlussveranstaltung "Familie gewinnt" 2016

Jubiläum zum Abschied

Bielefeld/Steinhagen. Zum Ende ihrer 30-jährigen Betriebszugehörigkeit zum Stoll-Gebäudeservice wurde die Bielefelderin Barica Stelter in den Ruhestand verabschiedet. Ein Vierteljahrhundert war die Reinigungskraft für den Dienstleister aus Steinhagen im Einsatz – und „sogar noch etwas länger“, sagte der Bielefelder Objektleiter Jörg Schumann schmunzelnd.

Barica Stelter war eine treue und zuverlässige „Mitarbeiterin der ersten Stunde“, betonte die Personalchefin Barbara Pape während einer Feierstunde am Firmensitz in Steinhagen. Ihr sei es wichtig, langjährigen Beschäftigten beim Eintritt in das Rentenalter für ihren Einsatz zu danken und persönlich zu würdigen.

Die gebürtige Kroatin kam mit ihrem vor sechs Jahren gestorbenen Ehemann vor über 40 Jahren nach Bielefeld. Jetzt wird sie erst einmal in Split einen längeren Urlaub machen und Freunde besuchen. Anfang nächsten Jahres will sie zu einer ihrer beiden Töchter nach Bad Salzuflen ziehen. Zum Abschied erhielt Barica Stelter einen Blumenstrauß und einen Präsentkorb.

Stelter